Billie Eilish

David Jensen / PA / picturedesk.com

Billie Eilish: Der Hype um das Ausnahmetalent

Das letzte große Festival in diesem Sommer ist startet: das Frequency Festival in St. Pölten. Was keiner erwartet hat: der Hauptgrund, warum die Menschen in Massen zum Frequency geströmt ist eine 17-jährige, nach außen hin unscheinbare Teenagerin: Billie Eilish.

Bereits seit Monaten war das Frequency Festival in St. Pölten komplettest ausverkauft. Kein Wunder, das Lineup ist auch heuer wieder eine Sensation! Es kommen unter anderem: die Swedisch House Mafia, Macklemore, die 21 Pilots, Sunrise Avenue, Anne Marie, Capital Bra, The Offspring und und und… alles riesengroße Namen. Doch der größte Publikumsmagnet dieses Jahr wird am Donnerstag performen und heißt Billie Eilish.

Der Hype um die 17-jährige Teenagerin ist gerade riesig. Vor ein paar Monaten war das allerdings noch nicht so. Und genau zu der Zeit hat Frequency Chef Harry Jenner gesagt: „Die wird ein Star - die brauchen wir beim Frequency 2019.“

Billie Eilish

Willy Sanjuan / AP / picturedesk.com

Und die Nachfrage nach Tickets für den besagten Donnerstag ist doppelt so groß, wie für die restlichen Tage. Grundsätzlich lässt sich bei Festivals sagen „umso größer der Act, desto später der Auftritt“. Für Billie Eilish gilt dies allerdings nicht. Sie tritt bereits am frühen Abend auf. Der Grund? Als die Verträge gemacht wurden, hat sie einfach noch niemand gekannt.

Und auch wenn Harry Jenner seinen Job schon lange macht. Im Ö3-Interview hat er uns verraten, dass er sowas, wie bei Billie Eilish noch nie erlebt hat. Den ganzen Beitrag von Ö3-Reporterin Tina Ritschl aus dem Ö3-Wecker kannst du hier nachhören:

Das steckt hinter dem 17-jährigen Superstar

Auch ihre Eltern Maggie Baird und Patrick O’Connell sind schauspielerisch und musikalisch tätig. Sie und ihr Bruder Finneas O’Connell wurden zu Hause unterrichtet. Ihre Liebe zur Musik entdeckte sie als achtjährige in einem Kinderchor in Los Angeles. Gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas hat sie ihren ersten Song „Ocean Blue Eyes“ geschrieben, produziert und auf SoundCloud gestellt. Aufgrund der zahlreichen Aufrufe innerhalb kurzer Zeit wurde ein Plattenlabel auf die damals 14-jährige aufmerksam und nahm sie unter Vertrag. Mittlerweile verkauft die 17-jährige Pop-Sängerin die großen Hallen in der ganzen Welt aus.

Billie Eilish

BFA / Action Press / picturedesk.com

Billie Eilish mit ihrer Mutter Maggie und ihrem Bruder Finneas

Ernste Miene

Nach einem Lächeln sucht man auf Billie Eilish’ Fotos meist vergeblich. Sie selbst sagt: „Ich hasse es zu lächeln. Es sorgt dafür, dass ich mich schwach, kraftlos und klein fühle. So war ich schon immer – ich lache in keinem Foto.“ Ihre erste Debüt-EP von August 2017 trägt deshalb auch passenderweise den Namen „Don’t Smile At Me“ – sie brachte ihr in den USA bereits Goldstatus ein.

„Ö3-Wecker“ mit Philipp Hansa am 9. August 2019 (TR / MH)