Wünsch dir was

unsplash.com

Perseiden: Heute Nacht stehen die Chancen sehr gut

Jetzt können wieder jede Menge Wünsche in Erfüllung gehen: um den Sternschnuppen-Regen der Perseiden auch wirklich sehen zu können, haben unsere Ö3-Metereologen für dich die richtigen Infos.

Der Meteorstrom, der auch „Tränen des Laurentius“ genannt wird, wird so erzeugt: die Erde kreuzt die Bahn des Kometen Swift-Tuttle und diese Staubspur erzeugt dann den Perseiden. Die heißen übrigens deshalb so, weil’s vom Sternenbild des Perseus her so aussieht, als würden sie auf uns zurasen.

Am 13. August sind die Chancen am besten:

Sternschnuppen steigen schon seit vergangenem Wochenende über den Horizont: In der Nacht vom 12. auf den 13. August steuert der Sternschnuppenstrom der Perseiden auf den Höhepunkt zu.

Gestern eine Sternschnuppe gesehen? Dann hast du dich sicher nicht verschaut. Diese Tage finden nämlich wieder die Perseidenschauer statt. Am 13. August erreichen die Perseiden ihr Maximum und sind bis ca. 03:30 Uhr gut zu sehen.

Wünsch dir was

unsplash.com

Wo es aus meteorologischer Sicht in den kommenden Nächten am günstigsten ist, verraten wir dir hier:

Wer auf jeden Fall ein paar Wünsche loswerden möchte, ja für den heißt’s: lange wach bleiben oder früh aufstehen, denn das Mondlicht stört bei der Sicht auf die Sternschnuppen und umso später es wird, desto mehr verschwindet der. Man sollte außerdem die Stadt meiden. In Wien etwa sieht man nur 5% der Sternschnuppen wegen der Luftverschmutzung. Am besten, man sucht sich zum Sterne-gucken einen Hügel oder sogar Berg, von da aus ist die Sicht am klarsten. Blickrichtung Nord-Ost!

Die Sternschnuppen sieht man im Süden und ganz im Osten Österreichs am besten. Hier ist die Wahrscheinlichkeit für klaren Himmel am größten (in Kärnten, im Burgenland sowie in Niederösterreich im Weinviertel).

Man braucht übrigens kein Fernglas oder Fernrohr. Tipp: einfach einen gemütlichen Platz suchen und genießen. Wir hoffen, deine Wünsche gehen in Erfüllung.

(Corina Kaufmann/Lisa Zeiss)