Fahrradmesse

Hitradio Ö3

Die neuesten Fahrradtrends

Der E-Bike-Boom bleibt ungebrochen, jedes dritte verkaufte Fahrrad in Österreich hat mittlerweile einen Motor. 600.000 E-Bikes sind derzeit auf unseren Straßen unterwegs: Umweltfreundlich, multifunktional und auch digital – die Fahrradbranche wächst in allen Facetten. Auf der „Eurobike“ in Friedrichshafen (das ist DIE Fahrradmesse Europas) wird gezeigt, was sich momentan alles tut.

Das Fahrrad ist das neue Auto. Lastenräder sind im Vormarsch. Großeinkauf, Kindertransport - alles kein Problem. Und jetzt gibt es ein Lastenrad, das in Sekunden erschlankt und damit alltagstauglicher wird. "Das neue Lastenrad „e-muli Steps" ist dafür ideal und ziemlich clever gestaltet“, erklärt Mobilitätsexpertin Sören Gerhardt. Das Rad ist nicht einmal zwei Meter lang und wenn man den Korb nicht braucht, klappt man ihn einfach zu. Dann ist das „e-muli“ nicht größer als ein normales Fahrrad.

Lastenfahrrad

Eurobike

Das E-Bike ist nicht nur elektronisch, sondern auch mehr und mehr digital. Die Bordcomputer können mittlerweile weit mehr als Kilometer zählen. Sie sind smart und stellen sich individuell auf den Fahrradfahrer ein, inklusive Puls und persönlicher Trittfrequenz (somit wird auch der tatsächliche Kraftverbrauch ermittelt). Ein Vorreiter auf dem Feld der Bordcomputer ist „Kiox“ von Bosch eBike Systems. Hier funktioniert das smarte Display gleichzeitig auch wie eine Art Diebstahlschutz-Zusatz zu einem mechanischen Schloss: Sobald das Display entfernt wird, wird der Motor des E-Bike verriegelt und somit unbrauchbar.

Ö3-Reporterin Lisa Rümmele von der „Eurobike“:

Auch das Thema Sicherheit spielt eine große Rolle. Neuheiten sind hier etwa ein leuchtender LED-Helm, oder das erste Airbag-System für Fahrradfahrer: Eine Weste, die sich bei einem Sturz aufbläst.

LED-Helm

Eurobike

Und auch Reinigungsgeräte-Hersteller Kärcher mischt jetzt in der Fahrradbranche mit und hat eine mobile Fahrraddusche entwickelt, damit das Bike nach einer dreckigen Tour trotzdem sauber nach Hause kommt.

Mit Blick auf künftige Mobilitätsanforderungen stehen auch Bike-Sharing und Fahrradleasing im Fokus der weltweiten Messe. „Sharea“ heißt ein neues Konzept, das gerade kurze Alltagsstrecken abdecken soll, die sonst mit dem Auto gefahren werden. Betreiber größerer Wohnanlagen sollen so künftig ein in den Wohnraum integriertes E-Mobilitätsangebot anbieten können.

„Ö3-Supersamstag“ mit Thomas Kamenar, 7. September 2019 (Lisa Rümmele)