Ö3-Reporterin Veronika Kratochwil mit Verena Preiner

Hitradio Ö3 / Veronika Kratochwil

Diese verstorbenen Künstler pushen unsere Sportler

Chester Bennington, Falco, Prince oder Freddy Mercury: Sie alle sind bereits verstorben aber durch ihre Musik pushen und begleiten sie unsere Sportlerinnen und Sportler täglich bei Trainings und Wettkämpfen. Bei der Gala Nacht des Sports hat Ö3-Reporterin Veronika Kratochwil nachgefragt, wer denn welche Künslter in der Playlist hat.

Bei der Gala Nacht des Sports trifft das who´s who der österreichischen Sportwelt zusammen. Eine gute Gelegenheit mal nicht über Ergebnisse zu sprechen, sondern über Musik.

Geheime Playlist vom Freund als Motivation

Ö3-Reporterin Veronika Kratochwil mit Verena Preiner

Hitradio Ö3 / Veronika Kratochwil

Leichtathletin Verena Preiner und Ö3-Reporterin Veronika Kratochwil

Leichtathletik-Ass Verena Preiner, die bei der WM in Doha Bronze geholt hat und gestern Abend zur Aufsteigerin des Jahres gewählt worden ist, bekommt von ihrem Freund Thomas zu jedem Wettkampf eine überraschende Playlist als zusätzliche Motivation mit. „Er hat einen Ipod-shuffle gekauft und spielt mir da jedes Mal neue Songs drauf und überrascht mich damit. Dann kann ich nicht schummeln und schauen welche Songs drauf sind, sondern muss mich überraschen lassen. Die Playlist höre ich dann immer über den ganzen Wettkampf hinweg“, erzählt Preiner zu Veronika Kratochwil im Ö3-Interview.

Freddy Mercury bis Avicii in den Playlists der Sportler

Für Skisprung-Legende Andi Goldberger ist der Song „We are the Champions“ von Queen aus der Welt des Sports nicht wegzudenken. Der Song werde bis heute bei jeder Sportveranstaltung und Siegerehrung gespielt. Das motiviert und geht unter die Haut, so Goldberger. "Wenn du da auf dem Siegerpodest steht und es spiel „We are the Champions" dann ist das schon extrem lässig. Und wenn du verlierst und es spielt für jemanden anderen den Song, dann willst du beim nächsten Mal wieder gewinnen“, erzählt Goldberger auf dem Golden Carpet der Gala Nacht des Sports.

Auch Weltmeisterin im Eisschnelllauf Vanessa Herzog verbindet mit der Musik von Queen und Freddy Mercury viel. Zuletzt hat sie bei einem Langstreckenflug gleich zwei Mal hintereinander den Film „Bohemien Rhapsody“ geschaut. „Der hat mich einfach derartig gepackt, dass ich ihn mir gleich nochmal reingezogen habe“.

Ski-Speedspezialistin Nicole Schmidhofer hat Avicii ganz oben auf der Playlist. „Wake me up" haben wir in der Früh im Zimmer gehört vor meinem Weltcupsieg in Cortina d’ampezzo. Seither hör ich den echt gern und erinner mich daran zurück“, so Schmidhofer im Interview.

Neureuther hört Johnny Cash in jeder Lebenslage

Ö3-Reporterin Veronika Kratochwil mit Felix Neureuther

Hitradio Ö3 / Veronika Kratochwil

Felix Neureuther bei der Gala Nacht des Sports im Ö3-Interview

Ski-Superstar Felix Neureuther war auch bei der Gala anwesend, weil er sich auf der Straße der Sieger verewigen durfte. „Ich weiß überhaupt nicht wie ich als Piefke zu dieser Ehre komme“, scherzelt er vorab im Interview. Auf die Frage, welcher verstorbener Künstler ihn nach wie vor begleite zögerte er nicht lange und antwortete laut und deutlich: Johnny Cash!

Ö3-Supersamstag mit Tom Kamenar, am 1. November 2019 (VK)