Lewis Hamilton

Darron Cummings / AP / picturedesk.com

Lewis Hamilton reicht zweiter Platz zum WM-Triumph

Lewis Hamilton ist zum sechsten Mal Formel-1-Weltmeister. Der Brite beseitigte beim US-Grand-Prix in Austin mit einem zweiten Platz alle Zweifel. Damit kann er in den übrigen zwei Rennen in Sao Paulo und Abu Dhabi nicht mehr von seinem Mercedes-Teamrivalen Valtteri Bottas eingeholt werden, der sich am Sonntag den Sieg schnappte.

Hamilton hatte bereits 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 die Fahrer-Weltmeisterschaft gewonnen. Mit sechs Titeln überholte er in der historischen Bestenliste den Argentinier Juan Manuel Fangio und stieg zum alleinigen Zweiten hinter Michael Schumacher auf. Der Deutsche hatte von 1994 bis 2004 sieben Titel geholt. Nächstes Jahr kann Hamilton diese wichtigste Schumacher-Bestmarke egalisieren.

Mehrfachweltmeister Formel 1

APA/AFP

„Wir werden noch immer besser“, meinte Hamilton, der heuer noch seine eigene Rekord-Punktezahl übertreffen kann. Im Vorjahr hatte er 408 Zähler gemacht, auch damals hatte es 21 Rennen gegeben. Aktuell hält Hamilton bei 381, 52 kann er bestenfalls noch einsammeln. „Danke euch so sehr, Jungs! Wir haben einen unglaublichen Job gemacht. Ich kann es nicht glauben“, freute er sich noch im Cockpit. „Es war so ein schwieriges Rennen für uns.“

Ö3-Sportreporter Gerhard Prohaska war in Texas dabei:

Lewis Hamiltons Steckbrief

Lewis Carl Davidson Hamilton (GBR/34 Jahre)
Geboren: 7. Jänner 1985 in Stevenage/England
Wohnort: Monaco
Familienstand: ledig
Größe/Gewicht: 1,75 m/68 kg
Team: Mercedes (seit 2013), zuvor McLaren (2007 bis 2012)
Startnummer: 44
Erster Grand Prix: 18. März 2007 in Australien (McLaren-Mercedes)
Erster GP-Sieg: 10. Juni 2007 in Kanada (McLaren-Mercedes)
GP-Starts: 248
GP-Siege: 83 (62 für Mercedes, 21 für McLaren)
Pole Positions: 87 (Rekord)
Podestplätze: 149
Größte Erfolge: Weltmeister 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019; Vizeweltmeister 2007 und 2016

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky, 4. November 2019 (APA)