„Ö3-Wundertüte“ für „Mutter Erde“

„Verwenden statt verschwenden“ war im Juni im Rahmen der ORF-Umweltinitiative „Mutter Erde“ ein großes Thema bei uns auf Ö3: Von Kleidung über Lebensmittel bis zu Elektrogeräten - es geht da einfach um das Bewusstsein, dass Ressourcen nicht unendlich sind. Jetzt wird es bei uns wieder „tatkräftig“: Die Ö3-Wundertüte ist am Start!

Was machen wir mit unseren alten Smartphones? Das ist eine der zentralen Fragen, auf die die große Nachhaltigkeitsaktion der Ö3-Gemeinde eine Antwort geben will. Denn Handys sind keine Wegwerfprodukte, sondern wertvolle Ressourcenträger.

Handys und generell Elektrogeräte richtig entsorgen

Wir alle nützen viele Elektrogeräte - und klar: Je länger wir sie verwenden, desto besser ist das für die Umwelt. Und wenn die kaputt werden, sollten wir versuchen, sie reparieren zu lassen, weil mit jedem Neukauf wächst unser ökologischer Fußabdruck ordentlich weiter. Aber wenn wirklich gar nichts mehr geht, dann bitte richtig und auch schnell entsorgen.

Was dabei allgemein zu beachten ist und wo die nächste Abgabestelle in deiner Nähe ist, erfährst du online auf elektro-ade.at!

Unser Spezialservice für deine alten Handys

Für deine nicht mehr benutzten Smartphones und Handys können wir dir schon seit 15 Jahren ein Spezialservice anbieten - und der Bedarf wäre echt enorm: Laut Schätzungen von Expertinnen und Experten liegen wohl mindestens zehn Millionen Handys kaputt oder einfach nicht mehr benutzt oft schon seit Jahren in Österreichs Schubladen, Kellern oder Dachböden herum.

Die Ö3-Wundertüte verfolgt das Ziel, möglichst viele diese Geräte in einen umweltgerechten Verwertungskreislauf zu bringen. Seit 2005 haben wir nicht nur 5,6 Millionen Handys und Smartphones eingesammelt und in ca. 8,5 Mio. Spendengeld für Familien in Notlagen verwandelt, sondern vor allem auch dafür gesorgt, dass diese Geräte nicht zu umweltschädlichem Elektroschrott wurden.

Ö3-Wundertüten

Caritas der Erzdiözese Wien

Die Ö3-Wundertüte wirkt als „best practice“-Beispiel einer Reuse- und Recyclingaktion:

  • Durch die Weiterverwendung noch funktionierender Geräte werden die Laufzeiten der Handys oft bis zum Ende ihrer Lebensdauer ausgeweitet. So müssen weniger neue produziert werden und damit werden in hohem Maße Ressourcen geschont.
  • Durch das umweltgerechte Recycling kaputter Handys in zertifizierten und streng überwachten Betrieben in Europa können Wertstoffe wie etwa Edelmetalle zurückgewonnen und wiederverwendet werden (Stichwort „urban mining“).

Rückblick: Reduce, Reuse, Recycling

Es geht nicht nur um Elektrogeräte, sondern um alle Güter unseres täglichen Bedarfs: Weniger und bewusster kaufen; Geräte oder etwa auch Kleidung reparieren lassen und nicht mehr verwendete weitergeben; definitiv kaputte schnell und umweltgerecht entsorgen und die Rohstoffe zurückgewinnen: Diese Schritte bedeuten Entspannung für unseren ökologischen Fußabdruck. Dementsprechend war das Motto der ORF-Umweltinitiative Mutter Erde heuer im Juni eben "Verwenden statt verschwenden“: Auf Ö3 waren viele Informationen zu diesem Thema zu hören, das uns alle betrifft...

Handys & Co.: Verwenden statt verschwenden

Treeday App: Nachhaltigkeit auf einen Blick

Recycling: Schulkoffer mit Wirkung

Das macht Reparieren so teuer

Elektrogeräte: Schluss mit geplantem Ablaufdatum

Entspannung für deinen ökologischen Fußabdruck

So erkennst du Geräte mit geplantem Ablaufdatum

So schnell werfen wir unsere Kleidung weg

Wir behalten unsere Smartphones wieder länger

Fotostapel

ORF

ORF-Umweltinitiative „Mutter Erde“

„Ö3-Wecker“ mit Philipp Hansa, 26. November 2019 (MM)