Fotografieren / Foto machen / Handy / Smartphone

unsplash.com

„Sweetspots“ - Neue Lokal-App mit Botschaft

Persönliche Nachrichten statt anonyme Sterne, nach diesem Motto hat ein Wiener Start-Up die neue Gratis-Lokalführer-App „Sweetspots“ entwickelt, die hungrigen Gästen bei der Restaurantsuche behilflich sein soll.

Die App funktioniert prinzipiell wie viele nutzerbasierende Bewertungsplattformen, wie zum Beispiel Tripdadvisor oder Google. Nur, statt Sternchen als Bewertungen oder kurze Texte, sollen Nutzer der Gratis-App ihre Lokalkritik wie eine Sprachnachricht an einen Freund ins Smartphone-Mikro sprechen und hochladen. „Spotcast“ heißt eine solche Audio-Bewertung und darf im Fall der App maximal 40 Sekunden lang sein.

Die Idee dafür hatte der schweizer Wahlösterreicher Romains Martignier im Urlaub, wo er sich in fremden Städten lieber auf persönliche Berichte von Freunden und Einheimischen verlassen hat, anstatt blind anonymen Sterne-Bewertungen zu vertrauen: „Ich wollte nicht durch massenhaft unpersönliche und wenig aufschlussreiche Beiträge auf Instagram und Sterne klicken, um mich inspirieren zu lassen. Daher haben wir bei unserer App einen anderen Weg gewählt, denn die Stimme ist der beste Weg, um Erfahrungen und Emotionen zu teilen“.

Derzeit sind Salzburg, Graz und Wien in der App vertreten. Da die Gratis-App noch recht neu ist, sind noch nicht viele Bewertungen auf der Plattform, doch die Entwickler sind zuversichtlich, weil die App wirklich intuitiv zu bedienen ist. Wer sich jetzt als Restaurant-Kritiker probieren möchte, einen Versuch ist die App wert.

Sweetspots für iOS
Sweetspots für Android

(SC)