Matthew McConaughey

NG Collection / Interfoto / picturedesk.com

Matthew MacConaughey: Zukunft in Politik?

Falls es mit der Schauspielerei einmal nicht laufen könnte, hat Hollywood-Star einen Plan B in der Tasche. Gouverneur von Texas zum Bespiel wäre da schon eine passable Option

Auf die Frage, ob er in Betracht ziehe, sich als Gouverneur von Texas oder für ein anderes politisches Amt aufstellen zu lassen, sagte der 51 Jahre alte Schauspieler in der „The Hugh Hewitt Show“, einer amerikanischen Radiotalkshow: „Ich weiß es nicht. Ich meine, das läge nicht an mir. Es würde mehr von den Menschen abhängen als von mir.“

Der aus Texas stammende Oscarpreisträger meinte außerdem, die Politik in den USA scheint im Moment in der richtigen Verfassung für seine Kandidatur zu sein: „Politik scheint mir im Moment ein kaputtes Geschäft zu sein. Und wenn die Politik ihren Zweck neu definiert, könnte ich mich verdammt viel mehr dafür interessieren“

Prominente als Politiker

Matthew MacConaughey wäre nicht der erste prominente Schauspieler, Sportler oder Sänger mit politischen Ambitionen. Andere haben es vorgemacht: Action-Star Arnold Schwarzenegger regierte als Gouverneur von Kalifornien, Clint Eastwood war Bürgermeister in der kalifornischen Stadt Carmel-by-the-Sea, Ronald Regan schaffte es sogar bis zum US-Präsidenten, Rapper Kanye West hofft auf 2024, um das mächtigste Amt der Welt übernehmen zu können und Boxer Vitali Klitschko ist Bürgermeister von Kiew.

(APA/KO)