Wald im Winter

pixabay.com

Die Tage werden wieder länger

Die Aufmerksamen werden es schon bemerkt haben, wer zum Beispiel eine Weihnachtsbeleuchtung draußen am Balkon hängen hat, dem ist wahrscheinlich schon aufgefallen, dass es jetzt am Nachmittag wieder ein bisschen länger, etwa 15 Minuten, hell bleibt.

In der Früh ist es rund um Weihnachten und den Jahreswechsel aber immer noch gleich lang dunkel. Das heißt, an der Sonnenaufgangszeit ändert sich nichts.

Das hängt mit der Bahn der Erde um die Sonne zusammen und mit der Erdachse, die ist nämlich schief und nicht senkrecht.

Seit dem Dreikönigstag beginnt es jetzt auch ein bisschen früher hell zu werden, insgesamt gewinnen wir bis zum Ende vom Lockdown in zweieinhalb Wochen rund 25 Minuten mehr Tageslicht dazu.

(CS/KO)