Juri Gagarin in der Sowjetkapsel

ORF

Erster Mensch 1961 im Weltraum

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

Am 12. April 1961 erreicht der erste Mensch in der Geschichte der Menschheit den Weltraum und schafft‘s, was noch wichtiger ist, auch wieder zurück auf die Erde. Major Juri Gagarin, der sowjetische Kosmonaut ist dieser Mensch. In 108 Minuten umkreist er in der sowjetischen Raumfähre Wostok 1 genau einmal die Erde komplett und beweist, dass ein Traum wahr werden kann. Wir hören’s im Radio:

„Jedermann konnte sich davon überzeugen, dass es tatsächlich möglich ist, in den Weltraum zu fliegen.“

Kosmonaut Juri Gagarin wird geehrt

ORF

Juri Gagarin ist jetzt offiziell Held der Sowjetunion und weltweit auf Promotiontour. Am 10. Mai 1962 landet er mit Gattin Walentina auch in Wien und wird von Österreichs Publikumsliebling Heinz- „Griass eich die Madln, seawas die Buam“- Conrads im Hotel Imperial in Wien begrüßt.

Juri Gagarin, Walentina Gagarin, Heinz Conrads

ORF

„Strašnice", begrüßt ihn Heinz Conrads, worauf Gagarin mit:"Seawas", antwortet. Darauf Conrads:"Haha jetzt sind sie bei uns richtig zu Hause. Guten Abend Major Gagarin ... Guten Abend… küss die Hand Gnä Frau … ist in Österreich üblich, Küss die Hand“ zu sagen. Also ich freu mich besonders, dass ich sie beide begrüßen darf.“

Am 12. April 1984 schwärmt Österreichs Verteidigungsminister Friedhelm Frischenschlager von einem Mega-Schnäppchen aus Holland. 300 heftig gebrauchte Centurion-Kampfpanzer um läppische 100.000 Schilling, also siebeneinhalb Tausend Euro pro Stück. Da muss man doch zuschlagen, sagt er im Ö3-Journal.

„Es ist ein wirklich günstiger Kauf“, insistiert er und lässt Gegenargumente wie, er würde möglicherweise Schrottpanzer kaufen, nicht gelten: „Weil Schrott brauchen wir eigentlich nicht!“

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

--

Der Ö3-Zeitreisehit des Tages:

Queen - 1984 – „I Want To Break Free“

„I Want To Break Free“, die brandneue Single von Queen erscheint zur selben Zeit, im April 1984. Wer sich erinnern kann- mit diesem lustigen Videoclip, den MTV kurzfristig sogar gesperrt hat. Freddie Mercury & Co. putzen stark geschminkt mit Staubsaugern und in Frauenkleidern die Wohnung. 2 Wochen die Nummer 1 der Ö3 Austria Top 40.

--

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Ö3-Reporter Norbert Ivanek

Walter Dunger/Hitradio Ö3

Ö3-Redakteur Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch knapp 55 Jahre Ö3-Archiv und findet prompt Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3-Greatest Hits“ mit Andi Knoll, 12. April 2021 (NI)