Margret Thatcher 1979

ORF

Die eiserne Lady ist Premierministerin 1979

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

Der 4. Mai 1979 ist ein Freitag und ein absoluter Jubeltag für Margaret Thatcher. Sie wird nach dem Sieg ihrer konservativen Partei mit absoluter Mehrheit bei den Parlamentswahlen vom Vortag die allererste Premierministerin Großbritanniens und Nordirlands. Die Ö3-Nachrichten berichten:

„Bei den gestrigen Wahlen zum Unterhaus hat die konservative Partei unter Führung von Margaret Thatcher einen klaren Sieg über die seit 1974 regierende Labour-Party unter Premierminister James Callaghan davongetragen. Nach den am Vormittag veröffentlichten Hochrechnungen können die Konservativen voraussichtlich mit einer Mehrheit von 26 bis 37 Abgeordneten in das neue Unterhaus einziehen. Margret Thatcher will noch heute mit der Bildung der neuen britischen Regierung beginnen.“

30 Jahre später, am 4. Mai 2009 steckt der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi dagegen in massiven Schwierigkeiten, höchst privater Natur allerdings.

Es ist seine vierte Amtszeit an der Spitze Italiens und seine zweite Frau, die Schauspielerin Veronica Lario, reicht an diesem Tag die Scheidung ein. Die ständigen Affären um ehemalige Showgirls etwa, die Berlusconi für die Europawahl aufgestellt hat, oder der jüngste Aufreger um eine 18-Jährige, die er reich beschenkt hat und die ihn jetzt Papi nennt, geben den Ausschlag, hören wir im Ö3-Journal.

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:


Der Ö3-Zeitreisehit des Tages: Lady Gaga - 2009 – „Pokerface“

Zur selben Zeit mischt die erst 23-jährige Lady Gaga international die Charts auf. Sie ist ein bisschen altklug, selbstbewusst sowieso und irgendwie seltsam. Im Ö3-Interview gibt sie sich rätselhaft und hintergründig sexy. Nach „Just Dance“ legt sie mit „Pokerface“ jetzt einen Megahit nach, der sich gewaschen hat. Weltweit wochenlang an der Spitze der Charts, verkauft sich die Single 14 Millionen Mal. Heute vor genau zwölf Jahren die neunte von insgesamt zwölf Wochen die Nummer 1 der Ö3-Austria Top 40.

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Norb in Venice

Norbert Ivanek

Ö3-Redakteur Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch knapp 55 Jahre Ö3-Archiv und findet Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3-Greatest Hits“ mit Andi Knoll, 4. Mai 2021 (NI)