Vincent Bueno auf der Bühne

ORF / Regine Schöttl

Vincent Buenos zweites Mal auf der ESC-Bühne

Zwei Wochen ist Österreichs Eurovision-Starter Vincent Bueno im „Song Contest Lockdown“ in den Niederlanden. In Rotterdam darf sich Vincent und das kleine österreichische Team nur im Hotelzimmer und in der „Ahoy Arena“ aufhalten. Auf Ö3 teilt er seine Erfahrungen in seinem persönlichen Song Contest Tagebuch.

Tagebucheintrag vom 13. Mai 2021

Heute hatten wir die zweite Probe. Alles gut gelaufen. Ein paar Details gibt es vielleicht noch zu verändern, beim Licht kann man vielleicht noch ein bisschen was verbessern. Aber im Großen und Ganzen war alles sehr smooth.

Wir hatten auch sehr viele Interviews, sehr viele internationale Medien. Ein wirklich sehr erfolgreicher zweiter Start.

Vincent Bueno Tagebuch

Hitradio Ö3

Wir hatten auch ein Interview mit Gjon’s Tears, ein sehr cooler Typ - der Sänger aus der Schweiz. Ich durfte bei der zweiten Pressekonferenz auch mit meiner Gitarre singen. Ich habe ihnen eine verjazzte Version von „Amen“ gegeben, die ist glaub ich auch sehr gut angekommen. Jetzt noch schnell Sachen packen und ab ins Hotel!

Vincent Bueno Tagebuch

Hitradio Ö3

Robert Kratky und Vincent Bueno im Ö3 Studio

Hitradio Ö3

Song Contest Tagebuch

Vincent Bueno tritt am 20. Mai 2021 mit seinem Song „Amen“ im zweiten Semifinale des Eurovision Song Contest in Rotterdam an. Bis dahin hält er uns mit seinem „Song Contest Tagebuch“ auf Ö3 über sein Eurovision-Abendteuer am Laufenden. Hier geht’s zu Vincents ersten Tagebucheinträgen:

Frisch getestet arbeitet Vincent Bueno am „Amen“-Remix

Vincent Bueno in Rotterdam: Große Bühne & große Mühlen

Ankunft in Rotterdam: Erstmal selbst die Haare schneiden!



Österreich wählt die größten Song Contest Hits

Welche sind für dich die besten Lieder aus 65 Jahren Song Contest? HIER geht’s zur Wahl.

Logo Song Contest TOP 50

Hitradio Ö3