Regenbogenparade Wien

HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk.com

Nach Corona-Pause: Vienna Pride feiert Comeback

Am kommenden Samstag feiert die lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, intergeschlechtliche und queere Community wieder die Vienna Pride. Unter dem Motto „Stay safe, stay proud“ wird für Akzeptanz und die Stärkung der Rechte von LGBTIQ-Personen geworben.

Regenbogenparade Wien

Schuelke / Caro / picturedesk.com

Die 25. Regenbogenparade wird coronabedingt als reine Fußgänger- und Fahrraddemo am Wiener Ring stattfinden. Die Parade wird um 14:00 Uhr vor dem Rathausplatz bzw. Burgtheater starten, einmal andersrum, also gegen die Fahrtrichtung, um den Ring ziehen, und um 17:00 wieder am Rathausplatz eintreffen

Regenbogenparade Wien / Pride

Stonewall GmbH

Die Regenbogenparade geht diesmal ganz bewusst zurück zu den Wurzeln - alle sind zu Fuß bzw. auf dem Fahrrad unterwegs. Trucks gibt es diesmal keine, wie bei der ersten Wiener Regenbogenparade 1996.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ersucht, eine FFP2-Maske zu tragen sowie die geltenden Abstandsregeln zu haushaltsfremden Personen einzuhalten.

Juni ist „Pride Month“

Im sogenannten Pride Monat Juni feiert die schwule, lesbische, bisexuelle, transgender, intergeschlechtliche & queere Gemeinschaft - und alle Menschen die sie unterstützen - einen respektvollen Umgang miteinander und macht auf Missstände und Ungleichbehandlungen aufmerksam. Am kommenden Samstag findet so zum 25. Mal in Wien die Regenbogenparade statt.

Wir wünschen euch viel Spaß bei diesem Event.

(PK/MB)