Stachelbeeren

freepik.com

Superfood Stachelbeere

Beim Reinbeißen knackt es herrlich im Mund und die Kombination aus süß und sauer erfrischt uns an heißen Sommertagen. Stachelbeeren schmecken nicht nur fantastisch, sie sind ein wahres Superfood und liefern wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Wir haben ein paar easy Rezeptideen gesammelt.

Stachelbeeren sind unter anderem Vitamin C, und Vitamin E-Lieferant. Sie enthalten außerdem Kalium, Kalzium und Magnesium. Stachelbeeren wirken verdauungsfördernd.

Grünlich, gelb oder rötlich und ungefähr so groß wie eine Kirsche. So präsentieren sich die reifen Stachelbeeren im Juli und im August. Im Sommer zieren die reifen reifen Früchte viele Gärten. Sie anzusehen, macht Spaß. Wenn man sie etwa gegen das Licht hält, schimmert das Fruchtfleisch durch die fast durchsichtige, pralle Schale und man erkennt die hellen Streifen im Inneren. Man kann also damit ein bisschen spielen, oder noch besser, man isst sie einfach.

Stachelbeersirup

unsplash.com

Stachelbeer - Sirup

Zutaten (250ml Sirup):

500g Stachelbeeren
8 EL Zucker
250ml Wasser

Dieses Rezept funktioniert wirklich easy-peasy. Zucker haben wir ja wahrscheinlich alle daheim, Wasser sowieso - fehlen nur mehr die Stachelbeeren. Also, raus in den Garten und sammeln. :-)

Zubereitung:

  • Stachelbeeren waschen und Stängel entfernen. Die Beeren halbieren.
  • Beeren, Zucker und Wasser zusammen in einen Topf geben und aufkochen. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.
  • Die Mischung durch ein feines Sieb gießen und in eine sterilistierte Flasche füllen.
Stachelbeeren

freepik.com

Stachelbeer-Icecream

Zutaten für zwei Portionen:

1 reife Banane
400g Stachelbeeren
Stachelbeeren für die Deko
ein paar Minzblättchen

Zubereitung:

  • Banane schälen in dünne Scheiben schneiden. Dann nebeneinander auf ein Backblech oder Brett legen und mindestens zwei Stunden in den Tiefkühler stellen.
  • Die Stachelbeeren waschen, abtrocknen und ebenfalls für gut zwei Stunden einfrieren.
  • Danach die gefrorenen Bananen und Stachelbeeren zu einer cremigen Masse pürieren.
  • In einem Eisbecher oder einem Schüsselchen servieren, mit ganzen Stachelbeeren und der Minze dekorieren. Schnell essen! :-)
Stachelbeer-Muffns

pixabay.com

Stachelbeerkuchen

Zutaten (für eine Kuchenform):

300g Haselnüsse oder Mandeln
500g Stachelbeeren
1 Orange
1 Stück Ingwer (optional, muss nicht sein)
300g Butter
350g brauner Zucker
eine Prise Salz
4 Eier
200g Mehl
2 TL Backpulver

Zubereitung:

  • Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Nüsse ohne Fett in einer Pfanne rösten, darauf achten, dass sie nicht zu braun werden.
  • 200g Nüsse fein mixen, den Rest grob hacken.
  • Orangenschale abreiben, den Saft auspressen.
  • Ingwer fein hacken.
  • 250g Butter, 300g Zucker und Salz schaumig schlagen.
  • Die Eier unterrühren, gemahlene Nüsse, Mehl, Backpulver, Ingwer, etwas Orangensaft und Orangenschale unterrühren.
  • Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und glatt streichen.
  • Die Stachelbeeren auf dem Teig verteilen und den Kuchen insgesamt 40 Minuten backen.
  • Für das Topping 50g Butter schmelzen und mit 50g Zucker, den gehackten Nüssen, 3 EL Orangensaft und dem halben Ingwer (wer ihn dabei haben möchte) verrühren.
  • Nach 20 Minuten Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen, das Topping darauf verteilen und weitere 20 Minuten backen. Sicherheitshalber kannst du den Kuchen abdecken, damit er nicht zu braun wird.
  • Auskühlen lassen und genießen.

(KO)