Fledermäuse

Pixabay.com

Fledermäuse in Wien werden gechippt

Forscher wollen herausfinden, wo die Fledermäuse in der Stadt leben. Deshalb stellen Wissenschafter einige Netze auf, um die Tiere einzufangen und zu chippen. Danach werden sie gleich wieder freigelassen.

22 unterschiedliche Fledermausarten leben in Wien. Forscherinnen und Forscher wollen herausfinden, wo die Tiere leben, damit ihr Lebensraum in Dachböden von Häusern nicht zerstört wird. Den Fledermäusen wird ein Sender, der nur wenige Gramm schwer ist, aufgeklebt. Dieser fällt nach einiger Zeit wieder ab.

Fledermäuse

Pixabay.com

Hilfe aus der Bevölkerung

Sichtung bei der MA22 melden.
Tel: 01/4000 73590 oder service@mma22.wien.gv.at

Wissenschafter setzen auch auf die Hilfe der Bevölkerung, um die Fortpflanzungsquartiere der Dachspalten-bewohnenden Fledermäuse in der Stadt zu finden und diese zu schützen.

Weitere Infos findet ihr auf wien.orf.at

(P.K.)