Warum sagen wir eigentlich...

Hitradio Ö3

...auf dem Holzweg sein?

Wir von Ö3 finden: Man sollte wissen, wovon man spricht. Und man sollte auch wissen, was man da eigentlich so sagt und wo die Wörter und Formulierungen herkommen, die man verwendet. Deswegen klären wir das ab sofort gemeinsam mit Peter Ernst von der Germanistik-Universität Wien im Ö3-Wecker.

...auf dem Holzweg sein?

(18. Jänner 2022)

Das kommt von den Holzfällern im Mittelalter. Als „Holzwege“ wurden die Schleifspuren bezeichnet, die ein gefällter Baum hinterlässt, wenn er aus dem Wald gezogen wird. Das sind Wege, die mitten im Wald enden - das waren also nicht die allerbesten Sightseeing-Routen. Wenn ein Wanderer diesen Weg entlanggegangen ist, ist er nicht an seinem Ziel angekommen, sondern musste umdrehen. Er war auf dem Holzweg.

Der „Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky und Philipp Hansa (Martin Ziniel)