Daniel Craig

Charles Sykes / AP / picturedesk.com

Daniel Craigs Erben werden leer ausgehen

James-Bond-Darsteller Daniel Craig hat angekündigt, sein Geld noch zu Lebzeiten auf die eine oder andere Art durchzubringen.

Daniel Craigs Kinder können nicht auf ein üppiges Erbe spekulieren. „Ich möchte der nächsten Generation keine großen Summen hinterlassen. Ich denke, Vererbung ist ziemlich geschmacklos“, sagte der 53-Jährige dem britischen Magazin „Candis“.

Statt sein Geld zu vererben, möchte er es noch zu Lebzeiten loswerden. „Gibt es da nicht das alte Sprichwort, dass man versagt hat, wenn man reich stirbt?“, sagt Craig und verweist auf den Industriellen Andrew Carnegie, der vor seinem Tod 1919 Milliarden Dollar gestiftet hat. Carnegie war es auch, der 1889 in seinem Essay „Das Evangelium des Reichtums“ schrieb: „Der Mann, der reich stirbt, stirbt in Schande.“

„Ö3-Wecker“ mit Philipp Hansa, 18. August 2021 (WJLED)