Budapest

ORF

Stopp für Cybercrime im Internet 2001

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

Ja Andi, am 23. November 2001 aber, also heute vor genau 20 Jahren zieht die Welt die Notbremse in Sachen Internet. Phishing-Attacken, Abzocke und Cyberbetrug sollen länderübergreifend gestoppt werden. Die Staaten des Europarates, plus die USA, Kanada, Japan und Südafrika unterzeichnen in Ungarn die Budapester Konvention gegen Datennetzkriminalität. ORF-Generaldirektor Roland Weißmann, damals noch Ö3-Reporter berichtet.

„Das, was im realen Leben strafbar ist, soll künftig auch im grenzenlosen Internet geahndet werden. Beispiel Computerhacking, also das Einloggen in fremde Computersysteme. Das ist in vielen Ländern nicht verboten, auch nicht in Österreich. Strafbar macht man sich hierzulande erst, wenn man nach dem Einloggen in ein fremdes System Daten verändert oder löscht. Härter vorgegangen werden soll auch gegen Personen, die das Internet für illegale Aktiengeschäfte, für Geldwäsche oder für das Verschicken von Computerviren benützen.“

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:

Fünf Jahre davor, am 23. November 1996 gerät der große Tag für einen deutschen Boxer, den IBF-Weltmeister im Halbschwergewicht, Henry Maske, Kampfname: Der Gentleman, zum schwärzesten seiner Karriere. 21 Millionen sehen zu als er den ersten und einzigen Kampf seiner Profikarriere verliert. Den Abschiedskampf gegen den US-Boxer Virgil Hill. Der Gentlemen Henry Maske steckt’s aber locker weg, hören wir im Ö3-Interview.

„Schöne Grüße Euch Hörern von Ö3. Henry Maske. Wenn man dann auch letztendlich abtreten kann, obwohl in dem Falle mit einer Niederlage trotzdem eine große Resonanz hat und auch im Nachhinein viel auf einen zukommen und sich freuen, dann ist das auch eine wirklich angenehme Sache. Insofern ist mir klar, dass diese Sportart für mich wirklich… äh … gewesen ist.“

.

Der Ö3-Zeitreisehit des Tages: 1996

Backstreet Boys - „Quit Playin Games“

Zur selben Zeit geigen die Backstreet Boys groß auf. Quit Playing Games (With My Heart) markiert einen Höhepunkt, lässt die Fanherzen zu tausenden schmelzen. Und ihr erster Nummer 1-Hit weltweit. Heute vor genau 25 Jahren auch die erste von sieben Wochen die Nummer 1 der Ö3-Austria Top 40.

Schau Zurück: Die Ö3-Zeitreise vom 22. November 2021:
Wirtschaftsausstellung in Saudi-Arabien

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Norb in Venice

Norbert Ivanek

Ö3-Redakteur Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch knapp 55 Jahre Ö3-Archiv und findet Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3-Greatest Hits“ mit Andi Knoll, 23. November 2021 (NI)