Herzdiagnosegerät in Lainz 1982

ORF

Medizinische Sensation in Österreich

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

Am 29. November 1982 gibt’s in Österreich eine echte Sensation. In Wien wird Europas modernstes Gerät zur Herzdiagnostik vorgestellt. Die modernste Herzsonde Europas soll die die Früherkennung von Herzerkrankungen revolutionieren, hören wir in den Ö3-Nachrichten.

„In der vierten medizinischen Abteilung des Krankenhauses Lainz in Wien wurde heute die derzeit modernste Herzdiagnoseanlage in Europa in Betrieb genommen. Mithilfe des aus zwei Röntgenanlagen bestehenden Untersuchungsgerätes ist es möglich, bei größtmöglicher Schonung des Patienten Herzkranzgefäße zu untersuchen. Die Kosten für die neue Anlage und den Umbau der Ambulanz der medizinischen Abteilung betrugen mehr als 35 Millionen Schilling.“

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Für ein Gerät ganz anderer Art endet am 29. November 1984 der sechs-monatige Testbetrieb: für den Alufanten. Ein automatischer Sammelbehälter für gebrauchte Aluminiumdosen, um diesen wertvollen Rohstoff zu recyclen. Ö3-Reporter Michael Kerbler berichtet.

„Rund 260 Millionen Aluminium Dosen kommen Jahr für Jahr in Österreich auf den Markt. 260 Millionen Aluminiumdosen, deren Herstellung äußerst energieintensiv und daher auch sehr teuer ist. Bislang landeten diese Dosen im Mistkübel. Um dem Konsumenten einen Anreiz fürs Zurückgeben der Aludosen zu bieten, bekommt er pro eingeworfener Dose künftig 20 Groschen in Form eines Bonus zurück. Es sind mindestens 400 derartiger Sammelautomaten notwendig, um diese Dosenmenge zu erfassen. Geht man davon aus, dass jeder dieser 400 Alufanten jede Woche bis zum Rand gefüllt wird.“

.

Der Ö3-Zeitreisehit des Tages: 1984

Nick Kershaw - „The Riddle

Zur selben Zeit veröffentlicht der britische Sänger und Multiinstrumentalist Nick Kershaw mit The Riddle – das Rätsel seinen bereits dritten europaweiten Hit innerhalb eines Jahres. Gold in Frankreich, Deutschland, Australien und Österreich. Nummer 1 der deutschen Airplay-Charts des Jahres 1984. Ein richtiger Ohrwurm. Und Nick Kershaw räumt Jahre später mit Spekulationen auf: „Der Text von The Riddle ist völliger Unsinn, da steckt nichts dahinter, ist nur das verwirrte Gefasel eines 80er Stars.“

Schau Zurück: Die Ö3-Zeitreise vom 25. November 2021:
1989: DDR will am Status Quo festhalten

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Norb in Venice

Norbert Ivanek

Ö3-Redakteur Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch knapp 55 Jahre Ö3-Archiv und findet Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3-Greatest Hits“ mit Kati Bellowitsch, 29. November 2021 (NI)