Hans Niessl nach der Wahl 2000

ORF

Vorgezogene Landtagswahlen im Burgenland

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

Am 3. Dezember 2000 ist erster Adventsonntag und im Burgenland gibt’s vorgezogene Landtagswahlen. Nach einem der größten Kreditskandale in Österreich, dem Bank Burgenlandskandal mit Milliardenverlusten um gefälschte Bilanzprüfungsvermerke und Kreditausfälle. Ö3-Korrespondent Wolfgang Geier meldet sich aus Eisenstadt.

„Das Ergebnis demnach Die SPÖ gewinnt an Stimmen, Volkspartei und Freiheitliche verlieren. Die Grünen ziehen erstmals in den burgenländischen Landtag ein. In Mandaten gezählt bedeutet das Die SPÖ verfügt wie bisher über 17 Mandate. Die Volkspartei 13 minus eins, die Freiheitlichen vier, minus eins. Die FPÖ verliert damit auch ihren bisher einzigen Sitz in der Landesregierung und die Grünen erreichen von null auf zwei Mandate.“

Neuer Landeshauptmann wird übrigens Hans Niessl in einer SPÖ-ÖVP-Koalition."

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Am 3. Dezember 2003 erinnern uns die Ö3-Nachrichten an einen Steirer aus Gralla und eines der traurigsten Kapitel österreichischer Kriminalgeschichte.

„Heute vor zehn Jahren hat der Briefbombenterror in Österreich begonnen. Am 3. Dezember 1993 explodierte die erste von insgesamt 25 Briefbomben. Vier Jahre später wurde Franz Fuchs als mutmaßlicher Drahtzieher gefasst. Ein Jahr nach dem Urteil erhängte sich Fuchs in seiner Zelle.“
.

Der Ö3-Zeitreisehit des Tages: 2003

Christina Stürmer - „Mama Ana Ahabak“

Ein Erfolgskapitel dagegen erlebt zur selben Zeit 2003 die 21-jährige Christina Stürmer aus Linz. Ihre dritte Single Mama Ana Ahabak ist nach Ich Lebe ihre schon zweite Nummer 1 in Österreich. Heute vor genau 18 Jahren die erste von sieben Wochen die Nummer 1 der Ö3 Austria Top 40.

Schau Zurück: Die Ö3-Zeitreise vom 2. Dezember 2021:
Durchstich unter dem Ärmelkanal

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Norb in Venice

Norbert Ivanek

Ö3-Redakteur Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch knapp 55 Jahre Ö3-Archiv und findet Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3-Greatest Hits“ mit Kati Bellowitsch, 3. Dezember 2021 (NI)