Kältewelle in Europa

ORF

Extreme Kältewelle in ganz Europa 1985

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

Am 10. Jänner 1985 hat - anders als heute- eine ungewöhnliche extreme Kältewelle seit Tagen ganz Europa fest im Griff. Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt bringen Energie- und Nahrungsmittelversorgung an den Rand des Zusammenbruchs. Doch das Eis kann auch Spaß machen, berichten die Ö3-Nachrichten.

Kältewelle in Europa

ORF

„Mit einer Temperatur von minus 25 Grad war Linz auch heute wieder Kältepol unter den österreichischen Landeshauptstädten. Im Bereich von Linz ist die Donau nahezu durchgehend zugefroren. Spaziergänger nützen das immer wieder zum Überqueren der Donau über die Eisdecke. Die Polizei warnt vor solchen Spaziergängen, weil das Eis nur stellenweise tragfähig ist.“

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:

Am 10. Jänner 1987 überraschen uns die Ö3-Nachrichten mit einer kuriosen Meldung. Im kalten Krieg will die USA via Fernsehen die Angst vor einem Atomkrieg in die Herzen der Sowjetbürger pflanzen.

„Der amerikanische Fernsehfilm The Day After, der das Grauen eines Atomkrieges beschreibt, wird auch in der Sowjetunion ausgestrahlt. Moskau hat 25.000 Dollar für die Senderechte gezahlt und will den Film in zwei Teilen im Februar zeigen. Zugesagt wurde, dass der Text wortgetreu übersetzt und ohne zusätzliche Kommentare gebracht wird.“

Der Ö3-Zeitreisehit des Tages: 1987

Status Quo - „In The Army Now“

Zur selben Zeit covern die britischen Kultrocker aus den 19790ern, Status Quo rund um Francis Rossi und dem leider schon verstorbenen Rick Parfitt mit In The Army Now einen Song der Brüder Rob und Ferdi Bolland aus dem Jahr 1981. Sie interpretieren ihn sensationell neu und pushen ihn prompt zum Welthit. Heute fast auf den Tag genau vor 34 Jahren auch die Nummer 1 der Ö3-Hitparade.

Schau Zurück: Die Ö3-Zeitreise vom 17. Dezember 2021:
Steirerischer Christbaum für den Vatikan

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Norb in Venice

Norbert Ivanek

Ö3-Redakteur Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch knapp 55 Jahre Ö3-Archiv und findet Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3-Greatest Hits“ mit Kati Bellowitsch, 10. Jänner 2022 (NI)