OMV Erdölpumpe

ORF

OMV prognostiziert zukünftige Energieversorgung

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

Am 17. Mai 1981, die Welt hat eben die zwei heftigen Ölkrisen der 1970er Jahre halbwegs überwunden, prognostiziert die OMV die mögliche düstere Zukunft unserer Energieversorgung und im Ö3-Journal überrascht sie uns mit einer echten Hiobsbotschaft, was das Öl betrifft. Heute vor genau 41 Jahren.

„Die Welterdölvorräte werden nach einer Studie der OMV bei gleichbleibendem Verbrauch noch 30 Jahre reichen. Die Preise sollen in der Zukunft nur noch geringfügig steigen. Die relativ optimistische Preisprognose wird mit einem voraussichtlich stagnierenden Ölbedarf begründet. Vor allem bei der Stromerzeugung kommt die Verwendung von Kohle und Kernenergie bereits billiger als die von Öl. Die Lage Österreichs ist nach Angaben der OMV und zunehmender Importabhängigkeit gekennzeichnet, weil die heimischen Lagerstätten immer mehr erschöpft werden.“

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar


23 Jahre später, am 17. Mai 2004 ist die Welt eine völlig andere. In den USA lässt Massachusetts als erster Bundesstaat, wenn auch erst nach einem Gerichtsurteil, die Ehe gleichgeschlechtlicher Paare zu. Übrigens ziemlich genau drei Jahre nach den Niederlanden, die 2001 weltweit Vorreiter waren. Es war eines der umstrittensten Themen in der US-amerikanischen Gesellschaft. Und prompt gibt’s auch in Österreich wochenlange Diskussionen. In den Ö3-Nachrichten stellt Elisabeth Gehrer, ÖVP-Ministerin der Regierung Schüssel II und stellvertretende Parteichefin, aber klar.

„Ich bin dafür, dass wir die Ehe als etwas sehen, was zwischen Mann und Frau sehr wichtig ist und geschützt werden muss. Und wenn es im Bereich der Mietverhältnisse, oder dass man gemeinsam eine Wohnung kaufen kann, oder das Besuchsrecht und das Auskunftsrecht auch im Krankheitsfall, da wird man die Weichen so stellen, dass diese Diskriminierungen, die noch vorhanden sind, beseitigt werden.“

Inzwischen ist die gleichgeschlechtliche Ehe in 28 Ländern weltweit erlaubt, darunter in Österreich, wo es seit dem 1. Jänner 2019 per Gesetz möglich ist, seinen gleichgeschlechtlichen Partner zivil zu heiraten.


Schau Zurück: Die Ö3-Zeitreise vom 16. Mai 2022:
Madonna crasht Filmfestival in Cannes

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Norb in Venice

Norbert Ivanek

Ö3-Redakteur Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch knapp 55 Jahre Ö3-Archiv und findet Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3 am Vormittag“ mit Kati Bellowitsch, 17. Mai 2022 (NI)