Kati Bellowitsch

Walter Dunger/Hitradio Ö3

Danke, Kati!

Seit 23 Jahren steht Kati Bellowitsch vor dem Ö3-Mikro und sorgt für gute Laune bei den Hörerinnen und Hörern. Am Freitagvormittag nahm die beliebte Ö3-Moderatorin Abschied vom Hitradio Ö3 und feierte ihre letzte Sendung gemeinsam Onair mit Andi Knoll. Jetzt gehts auf zu neuen Ufern.

Der Ö3-Vormittag ist eng mit dem Namen Kati Bellowitsch verbunden. Nach 23 Jahren verabschiedete sie sich von ihren Fans und wechselt zum ORF-Niederösterreich, um hier für das Fernsehen zu arbeiten. Um diesen Wechsel zu feiern, moderierte erstmals das Ö3-Vormittags-Duo Kati Bellowitsch und Andi Knoll gemeinsam den Ö3-Vormittag: „Eigentlich sehen wir uns ja nie, da wir immer abwechselnd dran sind. Umso mehr freue ich mich darauf, zu meinem Ö3-Finale mit Andi Seite an Seite zu moderieren“, sagte Kati Bellowitsch.

Kati Bellowitsch und Andi Knoll

Walter Dunger/Hitradio Ö3

Ö3 bedankt sich auf ganz besondere Art und Weise für über 8.300 Tage Lebensfreude und Begeisterung: „Voller Motivation und unaufhaltbar! So ist Kati Bellowitsch zu Ö3 gekommen, so hat sie Ö3 während der letzten Jahre geprägt und so zieht es sie jetzt weiter. Ich bedanke mich bei Kati für sehr erfolgreiche, schöne und große Radiomomente“, so Ö3-Senderchef Georg Spatt.

Katis letzte Sendung zum Nachhören:

Vom Radio zum Fernsehen

Ganz wichtig ist für Kati vor allem ihr Spaß an der Arbeit: „Wenn dein Job dich dein Leben lang erfüllt, Du dir treu bleibst, authentisch bist und jeden Tag Freude an deiner Arbeit hast, dann hast Du alles richtig gemacht. Umso mehr freue ich mich auf meine neuen Projekte. Im ORF NÖ Fernsehen kann ich meiner großen Leidenschaft, Menschen zu unterhalten und sehenswerte Orte und Plätze präsentieren, nachgehen“, so die Moderatorin.
„Wir freuen uns sehr, dass Kati Bellowitsch abwechselnd mit Rudi Roubinek die Sommertour präsentiert und wir sie für den ORF NÖ gewinnen konnten“, so ORF NÖ-Chefredakteur Benedikt Fuchs.

(Hitradio-Ö3 am Vormittag, Freitag, 24. Juni 2022)