Stadt Salzburg Festung

pixabay.com

Luftqualität: Salzburg erstmals Top 50 in Europa

Salzburg ist damit die Landeshauptstadt mit der besten Luftqualität, gefolgt von Innsbruck und Klagenfurt.

Im europäischen Vergleich springt die Stadt gegenüber dem Vorjahr gleich um 40 Ränge in der Bewertung der Europäischen Umweltagentur nach vorne und ist erstmals in den Top 50 vertreten. Gemessen wurde am Rudolfsplatz im Zentrum der Landeshauptstadt.

Die Luftgütemess-Station des Landes Salzburg am Rudolfsplatz

Land Salzburg/Alexander Kranabetter

„Die Luftqualität ist seit 2017 kontinuierlich besser geworden. Beim Feinstaub (PM10 = 10 Mikrometer) wurden die vorgegebenen Höchstwerte zum elften Mal landesweit eingehalten. Wir bleiben dran, damit sich diese gute Entwicklung fortsetzt“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Im europäischen Vergleich weit vorne

Als Grundlage hat die Europäische Umweltagentur die durchschnittlichen Feinstaubwerte (PM 2,5) der vergangenen beiden Kalenderjahre in 344 europäischen Städten herangezogen und die Ergebnisse auf einer Skala von „gut“ bis „sehr schlecht“ eingeordnet. Ganz vorne liegt Umeå in Schweden, gefolgt von Faro und Funchal in Portugal. Die Mozartstadt erreicht Platz 50, noch vor Innsbruck (80.) und Klagenfurt (107.).
2021 lag Salzburg auf Platz 90 von 323 untersuchten Städten.

(OTS,GT)