Garfield und Chris Pratt

Sony Pictures Animation - Christy Radecic / AP / picturedesk.com

Chris Pratt wird zu Garfield

Im Februar 2024 ist es wieder so weit. Der beliebte faule Kater kommt zurück auf die Kinoleinwand. Gesprochen wird er diesmal von niemand geringerem als Chris Pratt.

Neben Chris Pratt wird auch Samuel L. Jackson im Film zu hören sein. Dieser soll den neuen Charakter „Vic“, Garfields Vater, synchronisieren. Die Figur ist zum ersten Mal in einem der Garfield Filme zusehen, auch in den Comics wurde der Vater des Lasagne liebenden Katers nie erwähnt. Angekündigt wurde der Film bereits 2016, man muss sich allerdings noch bis 2024 gedulden, bis er in die Kinos kommt.