Rea Garvey

Rea Garvey

Rea Garvey trägt jetzt Vokuhila - wegen seiner Frau

Rea Garvey im Ö3-Interview mit Jana Petrik über seine neue Single, die Liebe zu seiner Heimat Irland und seinen neuen Look.

Mit seiner neuen Single “Somewhere Close to Heaven”, die er gemeinsam mit der Band Picture This veröffentlicht hat, möchte er seine Liebe zu Irland feiern. Der Song beschreibt das irische Lebensgefühl und die Liebe zum Leben. Garvey berichtet außerdem von Heimweh und meint, Österreich und Irland sind sich in vielen Punkten ähnlich, wie beispielsweise die Begeisterung für die Natur oder die Liebe zum Feiern. Rea Garvey liebt Traditionen, sagt er, weshalb er auch die österreichische Einstellung zu Traditionen sehr schätzt.

Rea Garvey, der ja bekannt für seine Haarpracht ist, überraschte beim Interview mit einer neuen Frisur. Statt langen Haaren und Man Bun, wie man ihn bisher kannte, zeigte er sich plötzlich mit einem Vokuhila. Vokuhila ist die Kurzform für „vorne kurz, hinten lang“. Auslöser dafür war seine Frau, die sich diese Frisur gewünscht hat. Sie hat ihm ein Foto geschickt und sofort hat er zu seinem Friseur gesagt: “Mach!”

Seiner Frau gefällt die neue Frisur gut, seine Fans sowie der Friseur selbst sind skeptisch. Auf Instagram wird der neue Style kritisch diskutiert, aber Rae Garvey sieht es entspannt: “Ich habe nicht viele Talente, aber Haare-Wachsen ist auf jeden Fall eines”

Das Ö3-Interview mit Rea Garvey in voller Länge zum Nachhören:

Dieser Beitrag begleitet die Sendung Ö3-Wecker, 26. März 2024 (JP)