Elektroschrott

Pixabay

Entspannung für deinen ökologischen Fußabdruck

Wir alle nützen viele Elektrogeräte - und klar: Wenn die kaputt sind, sollten wir versuchen, sie reparieren zu lassen, weil mit jedem Neukauf wächst unser ökologischer Fußabdruck ordentlich weiter. Aber wenn wirklich gar nichts mehr geht, dann bitte richtig und auch schnell entsorgen.

Jedes kaputte Gerät - vom Föhn bis zur Waschmaschine - ist zumindest noch ein Rohstofflieferant. Und jedes Kilogramm Metall zum Beispiel, das recycelt wird und nicht neu abgebaut und aufwändig hergestellt werden muss, schont logischerweise die Umwelt.

Es ist also wirklich wichtig, dass nicht mehr reparierbare Geräte möglichst schnell den Weg zum Altstoffsammelzentrum finden. Was dabei alles zu beachten ist und wo die nächste Abgabestelle in deiner Nähe ist, erfährst du online auf elektro-ade.at!

Sammelquoten als fordernde Motivation

Zur Orientierung gibt die EU ihren Mitgliedsländern Sammelquoten vor: Ab heuer müssen Jahr für Jahr 65 Prozent des Gewichts der in den vergangenen drei Jahren verkauften Elektrogeräte wieder eingesammelt werden. Für die Abholkoordination und Information zum Thema ist die Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria zuständig, Geschäftsführerin Elisabeth Giehser:

„Da muss auf jeden Fall die gesamte Bevölkerung sehr aktiv mithelfen, weil die beste Recyclingwirtschaft nützt nichts, wenn die Materialien nicht zurückkommen. Also unbedingt die kaputten Geräte bei den Sammelstellen abgeben und nichts in den Restmüll werfen.“

Elisabeth Giehser

Hitradio Ö3

Elisabeth Giehser

Die Ö3-Wundertüte - unser Spezial-Service für dich

Für alte Handys können wir dir bereits seit 14 Jahren ein besonderes Service anbieten: Die Ö3-Wundertüte kommt im Herbst wieder - verlässlich auch zu dir nach Hause! Darin werden alte Handys umweltgerecht verwertet und in Hilfe für Familien in Notlagen verwandelt.

Ö3 für Mutter Erde

„Verwenden statt verschwenden“, das Motto der ORF-Umweltinitiative Mutter Erde, bringt’s auf den Punkt: Es geht um das Bewusstsein, dass Ressourcen nicht unbegrenzt vorhanden sind und unser Kaufverhalten vielfältige Auswirkungen auf unseren Planeten hat. Auf Ö3 hörst du derzeit viele Informationen zu diesem Thema, das uns alle betrifft...

So erkennst du Geräte mit geplantem Ablaufdatum

So schnell werfen wir unsere Kleidung weg

Wir behalten unsere Smartphones wieder länger

ORF-Umweltinitiative „Mutter Erde“

„Ö3-Supersamstag" mit Tom Kamenar, 8. Juni 2019“ (MM)